Geolehrpfad Winkelberg

Eine klassische Herbstwanderung, ideal für Hund und Kinder, fanden wir in Winklen. Genauergesagt handelt es sich um den Geolehrpfad bei Winklen. Bei absolut traumhaften Herbstwetter mit warmen Temperaturen und blauem Himmel machten wir uns auf den Weg in den Märchenwald nach Winklen…

Kurze Fakten zur Route

Anfahrt und Parken

Am schnellsten erreicht man Winklen über die A12 der Inntalautobahn. Män fährt bis zur Ausfahrt Ötztal und weiter durch die Ortschaften Ötz und Umhausen. Kurz nach Umhausen bei Au vor Längenfeld biegt man rechts ab nach Winklen. Hier unter der Ausschilderung wird auch gleich der Geolehrpfad angezeigt.

Der kostenlose Parkplatz befindet sich kurz nach der Zufahrtsstraße nach Winklen auf der linken Seite. Es sind genügend Parkplätze vorhanden. Im Sommer sollte man vermutlich trotzdem früher hier sein. Eine große Schautafel zeigt den aktuellen Standort und die vielen Wander- und Spaziermöglichkeiten die vom Parkplatz aus starten.

So auch der Geolehrpfad…

DSC08231Da wo die Hexe wohnt

Vom Parkplatz aus, überquert man auf einer Brücke die Ötztaler Ache und direkt vor dem ersten Haus beginnt auch schon der Weg hinauf zum Geolehrpfad. Es ist gut ausgeschildert, man kann die Abzweigung eigentlich gar nicht verpassen. Eine Übersichtstafel informiert über den kommenden Weg.

Und wo wohnt jetzt die Hexe? Ja, nicht wirklich weit weg. Anfangs ist der Weg schön breit und um diese Jahreszeit noch etwas grün. Aber bereits bunte Blätter säumen den Weg und nach einer weiteren Lerntafel ändert sich der Weg auch schon in einen schmalen Waldweg.

Dieser führt uns leicht ansteigend direkt in den Wald hinein.

Wir wussten am Anfang schon, dass es hier ein Hexenhäuschen geben sollte. Doch wir wussten nicht genau wo. Bis es Steffen plötzlich mitten im Wald erblickte. Ob hier wirklich eine Hexe wohnt muss jeder für sich selbst herausfinden. Wir trauten uns selbst mit Hunden nicht hin… 😉

Endziel gab es hier auf dieser Wanderung nicht wirklich, da es sich um eine Rundwanderung handelt. Der Winkelbergsee ist aber trotzdem ein weiteres Ziel auf dieser schönen Wanderung. Auf dem Weg sollten uns eigentlich ausgestopfte Tiere in Glaskästen auf den Bäumen begleiten. Leider waren diese Kästen leer. Vermutlich ein Muss so kurz vor dem „Winter“.

[et_social_share_media]DSC08235[/et_social_share_media]

Zum Teil noch zugefroren, bietet der See im Sommer viele Spielmöglichkeiten für Kinder. Auch gibt es eine kleine Plattform die zum Picknicken und Verweilen einlädt. In den warmen Sommermonaten tummeln sich sicher viele Kinder und Wanderer hier.

Es gibt hier zwei Möglichkeiten um zum Parkplatz zurück zu gelangen. Entweder über einen weiteren Steig, der gut ausgeschildert ist oder über eine breite Forststraße die wir gewählt haben.

Es geht recht schnell nach unten und gelangt nach gut 15 Minuten an die weiten Wiesen von Winklen. Hier führt ein breiter Fahrweg direkt an der Baumgrenze zurück zur Ötztaler Ache. Ein unglaublich tolles Bergpanorama und ein Wasserfall bringen einem zum Staunen.

Nach gut 1 1/2 Stunden standen wir wieder vor unserem Auto.

Fazit

Eine typische Herbstwanderung die ideal für Kinder ist. Die Wanderung ist einfach und fordert nicht viel an Kondition. Dennoch sollte an ein paar Stellen aufgepasst werden. Rutschige Steine und Wurzeln säumen den Weg. Auch einige Löcher zwischen den Steinen sind kleine gemeine Stolperfallen.

Der Geolehrpfad fördert das Wissen zb. über Gesteinsarten und die Förderung von Bergwasser. Der See als Ziel bietet im Sommer ideale Abkühlungsmöglichkeiten. Ob Hunde hier im Sommer erlaubt sind, konnten wir nirgends ausmachen. Da der See aber zum Teil zugefroren war, war Baden tabu. Nicht, dass die zwei Helden es nicht probiert hätten. 😉

Die Hunde können sich aber trotzdem in den kleinen Zuflüssen des Sees die Pfoten abkühlen und etwas „plantschen“. Wir konnten auf dem gesamten Weg keine Schilder für Leinenzwang entdecken.

Wer aber kleine Erkundungstiger Zuhause hat, sollte sich der vielen Löcher hier bewusst sein. Der Hund kann sich schnell verletzen.

Für Einsteiger oder Herbstliebhaber ist diese Wanderung ideal. Sie ist nicht lang, hat nur leichte Steigungen und bietet allerhand zu sehen.

Viel Spass beim Nachwandern. 🙂

[box type=info] Die Wanderroute können Sie auch nach wandern. Verwenden Sie hierfür unsere GPX-Dateien Downloadlink für Sie:

[filedownload file=“http://www.traveldog.at/blog/wp-content/uploads/gpx/geolehrpfadwinkeln.gpx“ align=“center“]Route herunterladen[/filedownload] [/box]

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

 

Hinterlasse eine Nachricht