Wanderung zur Sulzenauhütte über die Sulzenau Alm

[box type=info] TIP: Unsere Wanderungen gibt es jetzt auch in unserer mobilen Android App. Die kostenlose App könnt Ihr euch direkt auf unserer Webseite herunterladen.
Hier gehts zum DOWNLOAD[/box] DSC_0927Der frühe Vogel fängt den Wurm. So haben auch wir gedacht, als wir uns um kurz vor 8 Uhr morgens auf den Weg ins Stubaital machten. Doch wir wurden eines besseren belehrt. Dazu später mehr. Angedachtes Wanderziel war die Wanderung hoch zur Sulzenauhütte über die Sulzenau Alm.

Wie kommt mach hoch zur Sulzenauhütte bzw. zur Sulzenauer Alm? Beide Wanderziele liegen direkt im schönen Stubaital. Tief liegend in einem Tal, flankiert von vielen Wasserfällen direkt vom Stubaier Gletscher versorgt.
Von Innsbruck kommen macht man sich auf Richtung Westen über die Brenner Bundesstraße. Man folgt der Straße bis zur rechten Abzweigung hoch nach Neustift im Stubaital und von dort einfach weiter Richtung Stubaier Gletscher.

Die Wanderung beginnt beim Parkplatz kurz nach der Grawaalm. Zur Info: Von der Grawaalm aus gibt es einen 20min Weg zu einer Aussichtsplattform eines sehr sehr großen Wasserfalls. Dieser ist auch gut von der Straße aus einsehbar.

Zurück zur Sulzenauer Alm. Wir waren sehr überrascht als wir um halb neun schon fast keinen Plarkplatz mehr bekommen hatten. Es waren schon so viele Wanderer unterwegs, dass wir hoch schon fast mit Verzögerung rechneten. Aber die Sorge war unbegründet. Der Aufstieg konnte ohne Schwierigkeiten gemeistert werden.

Aufstieg? Jawoll. Für diese Route hoch zur Sulzeneralm, benötigt man gute Trittsicherheit, eine gute Kondition, Sonnenschutz und viel Geduld. Am Anfang der Wanderung gibt es keine Hinweisschilder für Leinenpflicht. Dennoch raten wir an, den Hund anzuleinen. Da sich am Bachlauf einige Kühe tummeln und auch das Wasser für die Hunde sehr verlockend ist. Der Weg hinauf ist durchwegs steil, schmal und mit vielen Wurzeln und Steinen durchzogen. Der Aufstieg dauert ca. 1 Stunde. Allerdings wird man mit einer umwerfenden Aussicht auf der Sulzenau Alm belohnt. Eingebettet in einem Tal liegt die Alm mitten im Grün. Zum Teil reisende Bachläufe schlängeln sich vom Wasserfall weg quer durch das Tal.
[box type=error] ACHTUNG: An einem Tor, kurz bevor man die Sulzenau Alm sieht, wird darauf hingewiesen die Hunde anzuleinen. Was auch unbedingt einzuhalten ist. Tummeln sich auch hier wieder viele Kühe und der Bachlauf hat eine sehr sehr starke Strömung, die wieder in einem Wasserfall endet. Also bitte UNBEDINGT DIE HUNDE ANLEINEN! [/box]
Man hat auf der Alm die Möglichkeit einzukehren oder wie in unserem Fall weiterzuwandern auf die Sulzenauhütte. Vom Tal aus sieht man die Hütte schon hoch oben aufragen. Der Weg dort hinauf ist gut ausgeschildert und erfordert auch wieder extreme Trittsicherheit, gute Kondition und viel Geduld. Für kleine und unerfahrene Hunde ist diese Route vermutlich nicht geeignet. Sollte der Hund doch auch Trittsicher sein. Viele große Steine verlangen auch mal darüber zu springen.

Der weitere Weg bietet so gut wie keinen Schatten. Somit bitte viel Wasser für sich und die Hunde mitnehmen und auch einmal eine Pause einplanen. Der Aufstieg zur Hütte bewältigt man ebenfalls in ca. 1 Stunde. Oben auf der Sulzenauhütte auf 2190m hat man wieder die Möglichkeit einzukehren. Essen gibt es allerdings erst um halb zwölf. Getränke kann man sich vorher drinnen bereits bestellen. Auch auf der Hütte war gegen elf schon ziemlich was los. Befindet sich doch auch ein Klettersteig in der Nähe. Selbst in dieser Höhe war es sehr sehr warm.

Gestärkt mit Kaspressknödel und Würstel machten wir uns wieder an den Abstieg. Zurück auf Höhe der Alm hatten die Hunde die Möglichkeit sich in den Bachläufen abzukühlen. Mit Schleppleine bewaffnet war es ohne Gefahr möglich. Wir merkten aber schnell, dass die Strömung selbst unsere Hunde einfach wegspülten. Nach der Badepause ging es wieder zurück Richtung Auto. Den letzten Abstieg bewältigten wir in ca. einer Stunde.

Gegen 14 Uhr waren wir wieder am Auto angelangt. Allesamt sichtlich erschöpft aber überwältigt von der Schönheit der Tiroler Berge.

Kurze Fakten zur Runde:

  • Länge ca. 11km
  • Dauer: 5 1/2 Stunden
  • mittelschwere Alpinwanderung
  • Stetig bergauf, bis auf das Tal bei der Sulzenau Alm
  • NICHT Kinderwagentauglich
  • gute Trittsicherheit erforderlich
  • gut konditionierter Hund
  • Sonnenschutz
  • gute und feste Wanderschuhe
  • idealerweise Wanderstöcke

Wir wünschen viel Spass beim Nachwandern. Und solltet ihr Fragen haben, würden wir uns über einen Kommentar freuen. 🙂

 

[sgpx gpx=“/wp-content/uploads/gpx/sulzenau.gpx“] [box type=info] Die Wanderroute können Sie auch nachwandern. Verwenden Sie hierfür unsere GPX-Dateien.Downloadlink für Sie:

Route herunterladen [/box]

Shopping für den Vierbeiner

DSC_2241Auch in Innsbruck gibt es ein paar nette Geschäfte in denen man alles rund um den Vierbeiner und so ziemlich alle anderen Tiere bekommt.
Natürlich möchte auch der lokale Handel leben und deshalb unterstützen wir diesen.

Hier Listen wir die Zoofachhandel und Geschäfte auf:

  1. [half]Megazoo Innsbruck
    Steinbockallee 29
    6063 Neu-Rum bei Innsbruck
    Telefon: +43 (0) 512 / 260286[/half][halflast]Öffnungszeiten:
    Mo-Fr: 9-19 Uhr
    Sa: 9-18 Uhr [/halflast]
  2. [half]Fressnapf Innsbruck
    Haller Straße 212
    6020 Innsbruck
    Telefon: +43 (0) 512 / 261477[/half][halflast]Öffnungszeiten:
    Mo-Fr: 9-18 Uhr
    Sa: 9-17 Uhr [/halflast]
  3. [half]Fressnapf Hall in Tirol
    Innsbrucker Str. 83
    6060 Hall in Tirol
    Telefon: +43 (0) 522 / 341004[/half][halflast]Öffnungszeiten:
    Mo-Fr: 9-18:30 Uhr
    Sa: 9-17 Uhr [/halflast]
  4. [half]Fressnapf Innsbruck
    Grabenweg 2
    6020 Innsbruck
    Telefon: +43 (0) 512 / 360163[/half][halflast]Öffnungszeiten:
    Mo-Fr: 9-18 Uhr
    Sa: 9-17 Uhr [/halflast]
  5. [half]Zoowelt Innsbruck
    Ursulinenpassage Innrain 11a
    6020 Innsbruck
    Tel.: +43 (0)512 / 56 04 30[/half][halflast]Öffnungszeiten:
    Mo-Fr: 9-18 Uhr
    Sa: 9-17 Uhr [/halflast]
  6. [half]ZooFranz GmbH
    Amraser-See-Straße 56a
    DEZ-Einkaufszentrum
    6020 Innsbruck
    Tel: +43 (0)512 / 325 415[/half][halflast]Öffnungszeiten:
    Mo-Mi: 9-19 Uhr
    Do-Fr: 9-20 Uhr
    Sa: 9-18 Uhr [/halflast]
  7. [half]Katzen- und Hundefutterparadies
    Josef Willberger Straße 11
    6020 Innsbruck
    +43 (0)512 / 204098[/half][halflast]Öffnungszeiten:
    Mo-Fr: 9-18 Uhr
    Sa: 9-17 Uhr [/halflast]

     

Wir werden die Liste in Kürze auch um Tierärzte und Hundesalons erweitern.

Bis dahin wünschen wir frohes Shoppen für die Tierbeiner 🙂

Unsere App für Android – der Blog für unterwegs

traveldogHallo liebe Fangemeinde.

Unseren Blog, vor allem unsere Wanderungen und Ausflüge könnt ihr ab sofort auch mit unserer kostenlosen App für Android lesen.

Bei unser App handelt es sich ausschliesslich um eine als RSS zusammengefasste App, die besonders schlank gerade für unterwegs besonders gut geeignet ist.

Die kostenlose App könnt ihr weiter unten direkt von unserem Server herunterladen und auf eurem Android gerät installieren. Andere Betriebssysteme wie iOS oder W7/8 werden leider nicht untertsützt.

So schaut unsere „App“ aus:

travelapp

Herunterladen könnt ihr die kleine App hier:
traveldog Downloads seit reset 10.2.14:   1040

Übrigens könnt ihr unsere Routen auch direkt auf eurem Androidgerät herunterladen und mit dem App Meine Tracks nachwandern.

Wir hoffen es gefällt euch und wünschen viel Spass 🙂

Wie nutze ich das neue TravelDog

Hallo Liebe Fangemeinde,

Wir haben TravelDog.at komplett überarbeitet und gehen mit dem neuen Portal ein kleines Stück in Richtung Zukunft. Die neue Seite ist nicht nur wesentlich moderner und optisch ansprechender, sondern auch Interaktiv.

Nicht jeder wird sich sofort auskennen, doch wir wollen Euch das Konzept und die Navigation ein klein wenig erklären und den Einstieg auf die neue Seite etwas vereinfachen.

Wir haben die Haupteinstiegsseite, bzw. die Karte auf der Hauptseite so definiert, das hier nur alle Interessanten Dinge in Tirol anzeigt, welche auch im Menü unter dem Punkt „Unterwegs mit Hund“ bezeichnet werden. Damit Ihr wisst, wofür welches Symbol steht, haben wir hier eine kleine Übersicht für Euch. Es kann durchaus sein, das in Zukunft noch weitere Marker folgen werden, diese werden dann hier ebenfalls erklärt.

wandernÜber dieses Icon findet Ihr Wanderrouten. Wanderrouten beinhalten eine Wegbeschreibung und eine GPX-Datei zum herunterladen.

ausflugÜber dieses Icon findet Ihr Sehenswürdigkeiten undAusflugsziele. Wundervolle Orte die auch mit dem Vierbeiner kein Problem darstellen.

stadtÜber dieses Icon findet Ihr Shoppingmöglichkeiten für eure Vierbeiner. In Städten haben wir die Einkaufsmöglichkeiten zusammengefasst. (folgt in Kürze)

schneeÜber dieses Icon findet Ihr Winterwanderrouten oder Schneeschuhwanderungen. Wanderrouten beinhalten eine Wegbeschreibung und eine GPX-Datei zum herunterladen.

hotel Unterkünfte

 

 

Mit einem „Doppelklick“ auf die Karte oder mit dem „Zoomschieber“ auf der Linken Seite der Karte könnt ihr in die Karte zoomen um einen Kartenausschnitt zu vergrößern.

Mit dem Menüpunkt „Unterwegs mit Hund“ lassen sich die einzelnen Marker zusätzlich filtern. So kann man sich zum Beispiel nur Wanderkarten oder Sehenswürdigkeiten anzeigen lassen, usw.

Gleiches gilt natürlich auch für unsere Kategorie „unser Urlaub mit Hund“ erst mit Auswahl der entsprechenden Kategorie wird die richtige Karte mit den Markern geladen.

Ein Klick auf einen Marker führt euch zum jeweiligen Beitrag. Fast alle unseren Beiträge werden mit wundervollen Bildern präsentiert, Wanderrouten mit Wegbeschreibung, Anfahrt und zusätzlich mit einer kostenlosen GPX-Datei zum herunterladen und nachwandern. Alle unseren GPX Dateien wurden von uns gewandert, mit POI markiert und für Euch zur Verfügung gestellt.

Wir wünschen Euch viel Spass 🙂

Wandern um den Obernberger See

DSC_0906Der Sommer hält nach wie vor Einzug in Tirol. Die zweite Woche in Folge hohe Temperaturen und schwüle Luft.

Am Samstag den 27.07.2013 zog es uns über die Brennerstraße hoch Richtung Obernberg. Ziel des Ausflugs war der Obernbergersee. Idealer Startpunkt für Wanderungen aller Art und eine Bademöglichkeit am See vor Hund und Herrchen.

Von Innsbruck aus benötigt man ca. eine Stunde hoch auf den Oberbergersee mit dem Auto. Wer die A13 die Brenner Autobahn nimmt bis zur Ausfahrt Nösslach, fährt ca. 40 Minuten. Allerdings muss man hier die Mautstelle Schönberg passieren, was Gebührenpflichtig ist. 8 Euro pro Fahrt. Somit zurück nochmal 8 Euro.

Die Brenner Bundesstraße dauert zeitlich zwar etwas länger, allerdings kann man hier einen tollen Blick auf die Europabrücke erhaschen.

Am besten fährt man mit Navi, aber die Strecke ist recht gut ausgeschildert, so findet man auch gut die Auffahrt zum Obernbergersee.

Am Ende des Obernbergertals kann man sein Auto beim Gasthof Waldesruh parken. Ein Parkautomat steht gut sichtbar und mit 5 Stunden Parken ist das Maximum erreicht. Kosten EUR 2,–

Vom Parkplatz aus starten rund herum viele Wanderrouten. Unser Ziel und das Ziel einiger anderer Wanderer war allerdings der Obernbergersee. Der Weg hoch auf den See ist sehr breit, die meiste Zeit geht es aber nur Bergauf.

Mit Beschilderungen wird darauf hingewiesen, dass man die Hunde an einer 2m langen Leine zu halten hat, und die Hinterlassenschaften der Hunde zu entsorgen.

Angelangt am Obernbergersee findet man eine atemberaubende Kulisse vor. Der See ist sehr sauber und eigentlich befindet sich auch dort oben noch ein Gasthof. Leider hat dieser wegen Betriebsauflösung geschlossen. Am besten nimmt man eine Jause mit.

Entweder sucht man sich ein feines Plätzchen um zu Baden oder man nimmt die ganzen Wandermöglichkeiten rund um den See in Anspruch. Wir entschieden uns für die Rundwanderung um den See, die ca. 1 Stunde dauert. Die Hunde hatten genug Möglichkeit sich im See abzukühlen. Hinweisschilder, dass Hunde hier nicht erlaubt sind, gab es nicht oder wir haben sie nicht gesehen.

Auch hier sollte man relativ früh oben sein, dann hat man den See und die Wanderwege fast für sich alleine. Gegen 10 Uhr bzw. 11 Uhr waren schon mehr Leute da und ließen sich rund um den See zum Baden nieder.

Die Rundwanderung ist recht einfach, zum Teil auch Kinderwagentauglich, bis auf ein paar kurze Passagen die recht eng sind und mit nassen Wurzeln einen guten trittsicheren Schritt benötigen.

Gegen 12 Uhr waren wir wieder am Parkplatz angelangt und waren überrascht wie viele Leute dieses ruhige Fleckchen entern.

Wer in Tirol Urlaub macht, sollte sich dennoch dieses tolle Fleckchen Erde ansehen.

Solltet ihr noch Fragen haben, schreibt uns einfach eine Mail oder stellt sie in den Kommentaren. 🙂

 

[box type=info] Die Wanderroute können Sie auch nachwandern. Verwenden Sie hierfür unsere GPX-Dateien.Downloadlink für Sie:

Route herunterladen [/box]

Modica – Stadt der Schokolade

Nach langem hin und her Überlegen ob wir bei der extremen Hitze noch einen Ausflug wagen wollten, entschieden wir uns für die Stadt der Schokolade – Modica.

Der Besuch lohnt sich allemal. Selbst die lange Anreise zeigt einem wieder die tollen Seiten Siziliens.

Tal der Tempel – Agrigento

Erstmal, wir sind gut aus dem Urlaub zurück gekommen. Der Beitrag ist leider nicht wie geplant früher online gegangen. Ich hoffe ihr verzeiht uns. 😉 Wehmut angesichts des Urlaubsendes und div. Überlegungen bzgl. des Blogs, haben alles etwas hinausgezögert.

Wünschen euch viel Spass beim Lesen.

Urlaub – zum geniessen…

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

Vielleicht ist es dem ein oder anderen bereits aufgefallen. Es war eigentlich die Rede von täglichen Artikeln auf unserem Blog. Doch Urlaub sollte man auch genießen können.

Wir hatten nach dem straffen Programm in der ersten Woche eine Pause eingelegt. Ein paar Tage faulenzen, mit den Hunden spielen und kuscheln. Die Sonne genießen und ein bisschen am Meer baden. Die Erholung war bitter notwendig.

Somit gab es nicht genug Stoff für einen Blogartikel. 🙂

In Kürze folgt noch ein Artikel über unseren Ausflug ins Tal der Tempel in Agrigento. Also bis demnächst. 🙂

Honig vom Ätna – weltklasse

Heute waren wir dann wieder endlich unterwegs um uns, Familie und Freunde mit Honig einzudecken.Es gibt einfach keinen besseren Honig wie den Honig von Sizilien:

Da es sich hierbei natürlich um Produktwerbung handelt, hier auch noch die Links zu den Anbietern der jeweiligen Produkte:

  1. Honig, Honigcremes, Oliven, Olivenöl, Wein – www.orodetna.it

Alles in Allem, ein gelungener Einkauf. Frohes Shoppen auf Sizilien 😉

La Rocca – in Cefalu

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

Ein Besuch der Stadt Cefalù im Norden von Sizilien war an diesem Tag angesagt. Mit 2 Stunden Anfahrt nicht gerade ums Eck. Aber wer schon mit dem eigenen Auto auf Sizilien ist, muss auch etwas mehr in Benzin investieren. 🙂

Auf der Autobahn Richtung Palermo zeigte sich Sizilien von einer anderen Seite. Sehr viele Weideflächen und Weizenfelder entlang der Autobahn. Sehr wenig Grün und ab und zu verlassene Gebäude bzw. Ruinen. Den Etna umrundet man fast und gibt somit einen tollen Rundumblick auf den Vulkan. Das Nebrodi-Gebirge wird von weitem schon sichtbar und die Berge werden immer beeindruckender.