B&B Torre Archirafi Resort*** – Sizilien

„Wir sind im Paradies“ – mit diesen Worten erklärte ich damals meinen Eltern am Telefon unsere Ankunft im Torre Archirafi Resort.* Mittlerweile konnten wir 9 unvergessliche Urlaube in diesem Resort verbringen und in diesem Artikel wollen wir euch etwas mehr darüber berichten.

Was als „Ersatz-Unterkunft“ begann, hat sich bis jetzt als der beste Glücksgriff überhaupt ethabliert. Totale Abgeschiedenheit, Ruhe und die Freundlichkeit der Besitzer, machen diese Unterkunft zu dem Juwel was es ist. Auf Tripadvisor hat Francesco mittlerweile Nr. 1 Status bei Übernachtungen in Riposto. Und das können wir nur unterschreiben. 🙂

Doch jetzt ins Detail…

Salinen von Trapani und Marsala – Das beste Salz aus Sizilien

Sitze gerade hier unter einer Pergola während ich diesen Artikel schreiben. Rechts neben mir befindet sich ein Grillplatz und links neben mir der Pool. Ein gesonderter Artikel zu unserer Unterkunft hier in Trapani erscheint bald auf unserem Magazin.

Wir sind jetzt schon ein paar Tage hier in Trapani und genießen es derzeit in vollen Zügen. Die ein oder andere Poolsession haben wir schon hinter uns.

Sind Hunde in Cefalù – Sizilien willkommen?

Tipps und Fakten zu Cefalù

  • Hunde in der Altstadt NICHT erlaubt, an der Strandpromenade schon
  • Maulkorb immer mitnehmen
  • Sehr viele Touristen – für ängstliche Hunde nicht wirklich geeignet
  • Parken am besten direkt am Strand – LINKTIPP zum Parken
  • Sehenswürdigkeiten
    • Strandpromenade
    • Altstadt – OHNE Hund

Ein Ausflug nach Taormina mit Hund

Tipps und Fakten zu Taormina

  • Hunde in der Altstadt erlaubt
    • Maulkorb immer mitnehmen, muss aber nicht angelegt werden
  • Sehr viele Touristen – für ängstliche Hunde nicht wirklich geeignet
  • im großen antiken Theater sind Hunde nicht erlaubt
  • Parken am besten im Parkhaus – Beispiel: 2 Stunde ca. 6 Euro
  • Sehenswürdigkeiten
    • Odeon
    • Antikes Theater
    • Altstadt
    • Einkaufsmeile

Modica – Stadt der Schokolade

Nach langem hin und her Überlegen ob wir bei der extremen Hitze noch einen Ausflug wagen wollten, entschieden wir uns für die Stadt der Schokolade – Modica.

Der Besuch lohnt sich allemal. Selbst die lange Anreise zeigt einem wieder die tollen Seiten Siziliens.

La Rocca – in Cefalu

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

Ein Besuch der Stadt Cefalù im Norden von Sizilien war an diesem Tag angesagt. Mit 2 Stunden Anfahrt nicht gerade ums Eck. Aber wer schon mit dem eigenen Auto auf Sizilien ist, muss auch etwas mehr in Benzin investieren. 🙂

Auf der Autobahn Richtung Palermo zeigte sich Sizilien von einer anderen Seite. Sehr viele Weideflächen und Weizenfelder entlang der Autobahn. Sehr wenig Grün und ab und zu verlassene Gebäude bzw. Ruinen. Den Etna umrundet man fast und gibt somit einen tollen Rundumblick auf den Vulkan. Das Nebrodi-Gebirge wird von weitem schon sichtbar und die Berge werden immer beeindruckender.

Auf den Spuren der Zyklopen – Aci Trezza

Im Urlaub muss man auch mal ausschlafen. So auch an diesem, wieder sehr heißen Tag.

Nach dem Frühstück entschieden wir uns noch einmal für eine Tour aus dem Bruckmann Buch. Die Promenaden-Wanderung an der Zyklopenküste von Aci Trezza.

Taormina- Erkundung auf vier Pfoten

„Is this a Labrador?“ Diese Frage mussten wir mehrere dutzende Male in Taormina beantworten. Nach einem chilligen Start in den Tag mit Frühstück und Sonnenbad haben wir uns heute Nachmittag auf den Weg in Richtung Norden, nach Taormina, gemacht. Die ursprüngliche Altstadt liegt fast direkt an der Meereskante, 200m über dem Meeresspiegel.

Parken in Taormina direkt ist nicht möglich. Am besten reist man von der Autostrada (A18) Richtung Taormina an. Ca. 2km vor dem Ort gibt es auf der rechten Seite das Parkhaus „Lumbi“  Dort wird das Parken in einem sehr ungewöhnlichem Rhytmus abgerechnet. 1h 15min kosten beispielsweise 3,- EUR, 24h kosten 13,50 EUR.
Vom Parkhaus aus kommt man entweder mit dem kostenlosen Shuttlebus alle 15 Minuten nach Taormina oder über die Treppe (Scalinata) direkt ins Zentrum.

Auf ca. 200 Meter über dem Meeresspiegel läuft man direkt durch den sehr schönen Ort Taormina, vorbei an vielen interessanten kleinen Lädchen. Für uns war Taormina ein Highlight, für die andernen Touristen eher unser Hund. Fast schon an jeder Ecke wurden wir gefragt, ob es ein Labrador sei, ob man ihn streicheln darf und und und. Für Leni leider nicht so der Hit. Wir mussten des öfteren auch verneinen, weil man merkte, dass es ihr zu viel wurde.

Eine kleine Empfehlung gibt es auch noch. Kurz nach dem Piazza Duomo gibts eine Gelateria. Das Eis ist vorzüglich und im Schatten der Häuser am Piazza Duomo lässt sich das leckere Eis wunderbar geniessen! 😉

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

 

Honig aus Sizilien – Gutes vom Ätna

Bereits vor 2 Jahren hatten wir, damals noch ohne unseren Hund, den Ätna besichtigt. Dort endeckten wir die guten Leckereien vom Ätna. Nusscremes aus Pistazien, Mandeln oder Haselnuss, Honig von den verschiedensten Blüten, Weine und Olivenöle.

Da wir keine Weintrinker sind, liegt unser Augenmerk natürlich auf den Cremes, dem Honig und dem Olivenöl.

Auf der Touristenstation „Etna sud“ gibt es 3 (sicher auch mehr, doch heute waren es nur 3) Verkaufswagen, bei denen man leckere Brotaufstriche kaufen kann. Nach ca. 10 verkosteten Proben (Zuckerschock) haben wir uns auf 3 geeinigt: Mandelcreme, Pistaziencreme und eine mit Honig angereicherte Zitronencreme von Etnamiele. Eine Probe ist mir den ganzen Tag nicht von der Zunge gegangen und zwar Honig mit Balsamico/Eukalyptus. Allein die Mischung, als ob man ein WICK-Zuckerl im Mund zergehen lässt. Bereits vor 2 Jahren hatten wir einen sehr guten Honig von Sizilien mitgebracht. Die Adresse kannten wir noch und sind dort natürlich auf dem Rückweg gleich vorbeigefahren. Und zwar bei ORO d’Etna. Hier gibt es unserer Meinung nach einer der besten Honig auf ganz Sizilien.

Der Laden ist vergleichsweise klein, kann sich aber trotzdem vor Besuchern und Feinschmeckern kaum wehren. Vor dem Eingang befindet sich ein Bienenstock. Für alle Allergiker unter uns, als Info.

Die Verkäuferinnen sind sehr freundlich, sprechen aber großteils natürlich „nur“ italienisch. Aber es werden Produktlisten in den gängien Sprachen ausgelegt. Italienisch, Deutsch und natürlich Englisch. Probieren kann man hier so gut wie alles. Angefangen über Honig und Olivenöl und natürlich auch die tollen Weine die dieser Laden führt.

Honig ORO d'Etna
Honig ORO d’Etna

Etnamiele und ORO d’Etna

Ein Einkauf liess sich natürlich nicht vermeiden. 😉

Ganz spontan hier drei sehr gute Beispiele:

  1. Miele di Achillea, meine Freundin schwärmt davon, soll er doch tatsächlich die Menstruationsbeschwerden etwas lindern. 😉
  2. Miele di Millefiori, ein Wildblumenhonig, der sehr sehr kräftig im Aroma ist.
  3. Miele di Limone, wer hätte es gedacht, bei den üppigen Zitronenplantagen auf Sizilien, ein sehr erfrischender Honig.

Da es sich hierbei natürlich um Produktwerbung handelt, hier auch noch die Links zu den Anbietern der jeweiligen Produkte:

  1. Aromatisierter Honig, Nusscremes – www.etnamiele.it
  2. Honig, Honigcremes, Oliven, Olivenöl, Wein – www.orodetna.it

Alles in Allem, ein gelungener Einkauf.  😉

Wo man die Crems von Etnamiele sonst noch kaufen kann außer auf dem Ätna, wissen wir leider nicht.

Für ORO d’Etna gibt es hier einen Google Auszug. Damit ihr wisst, wo sich der kleine Laden ungefähr befindet.