Fisch und typisch sizilianische Küche

Fressen und … äähm ne… hier wird niemand gefressen oder der Tag an dem wir deutsche Touristen im Ausland gefressen haben… 😀

Inzwischen hat es sich auf unserer Sizilienreise schon eingependelt, das wir einen Tag wandern gehen und einen Tag Ruhen. Heute war somit wieder mal ein Ruhetag und wir konnten unseren Wocheneinkauf erledigen. Wir hatten uns ja dieses mal bewusst für die Selbstversorgung entschieden. 🙂

Die typisch sizilianische Küche ist eigentlich ohne großen SchnickSchnack und ähnlich der Küche aus den nördlichen Regionen Italiens. Vermischt mit Teilen der arabischen Küche (z.B. Kapern). Ansonsten heisst es hier Fisch, Fleisch und Gemüse in allen Variationen.

IMG_1839

An erster Stelle fallen mir Salsiccia ein, rohe Bratwürste mit einer Note Weißwein und Gewürzen, gefolgt von Polpette, italienische Fleischbällchen aus Schwein, Rind und passierten Tomaten. Auch der Mozarella aus Sizilianischer Milch darf am Speiseplan nicht fehlen.

Ein besonderes Schmankerl haben wir uns heute wieder gegönnt, Piada.

Piada sind Maisfladen, ich glaube (ohne Garantie) ähnlich den Tortillas. Diese kann man nach Lust und Laune belegen. Frische und knackig geröstete Paprikaschoten, Prosciutto (Cotto oder Crudo) Rucola, Mozarella oder Zwiebeln. Einfach Lecker.

IMG_1871

Leider mussten wir heute erstmals auch richtig negative Erfahrung mit unserem Hund machen. Noch schlimmer daran ist das jeder, auch wirklich jeder Einheimische offen und herzlichst mit unserer 1-jährigen Hündin umgegangen ist und ausgerechnet andere deutsche Touristen sich über Nichtigkeiten (Ja, ein 1 Jahr alter Hund mag auch noch spielen!) derart aufregen. Wohlgemerkt ebenfalls Hundehalter … 🙁

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

Hinterlasse eine Nachricht