Taormina- Erkundung auf vier Pfoten

„Is this a Labrador?“ Diese Frage mussten wir mehrere dutzende Male in Taormina beantworten. Nach einem chilligen Start in den Tag mit Frühstück und Sonnenbad haben wir uns heute Nachmittag auf den Weg in Richtung Norden, nach Taormina, gemacht. Die ursprüngliche Altstadt liegt fast direkt an der Meereskante, 200m über dem Meeresspiegel.

Parken in Taormina direkt ist nicht möglich. Am besten reist man von der Autostrada (A18) Richtung Taormina an. Ca. 2km vor dem Ort gibt es auf der rechten Seite das Parkhaus „Lumbi“  Dort wird das Parken in einem sehr ungewöhnlichem Rhytmus abgerechnet. 1h 15min kosten beispielsweise 3,- EUR, 24h kosten 13,50 EUR.
Vom Parkhaus aus kommt man entweder mit dem kostenlosen Shuttlebus alle 15 Minuten nach Taormina oder über die Treppe (Scalinata) direkt ins Zentrum.

Auf ca. 200 Meter über dem Meeresspiegel läuft man direkt durch den sehr schönen Ort Taormina, vorbei an vielen interessanten kleinen Lädchen. Für uns war Taormina ein Highlight, für die andernen Touristen eher unser Hund. Fast schon an jeder Ecke wurden wir gefragt, ob es ein Labrador sei, ob man ihn streicheln darf und und und. Für Leni leider nicht so der Hit. Wir mussten des öfteren auch verneinen, weil man merkte, dass es ihr zu viel wurde.

Eine kleine Empfehlung gibt es auch noch. Kurz nach dem Piazza Duomo gibts eine Gelateria. Das Eis ist vorzüglich und im Schatten der Häuser am Piazza Duomo lässt sich das leckere Eis wunderbar geniessen! 😉

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.