Weidetiere und Hunde – Richtiges Verhalten in den Bergen

Nach den sich häufenden Attacken von Kühen auf Wanderer in Tirol, möchten auch wir euch auf das richtige Verhalten mit Hund in den Bergen hinweisen. Speziell in den Tiroler Bergen gibt es sehr viele freigrasende Kühe mit Kälbern.

Richtiges Verhalten – Kühe und Hunde

Vorweg, die Landeswirtschaftskammer zieht seine eigenen Konsequenzen aus diesen Vorfällen. Man hat bereits 2014, als eine deutsche Touristen im Stubaital bei einer Begegnung mit Kühlen ums Leben kam, einen Film veröffentlich. „Eine Alm ist kein Streichelzoo„. Mit diesem Erklärvideo möchte man auf einfache Weise das richtige Verhalten in den Bergen aufzeigen.

Ausflug in den Winter – Richtung Birgitzer Alm

Auch wenn der ein oder andere schon laut nach Frühling schreit, es liegt noch Schnee in den Tiroler Bergen. Und da unser Winter heuer nicht ganz so verlief wie gewünscht überredeten uns die Hunde zu einem Winterspaziergang.

Das schöne Wetter ausgenutzt und mit Hund und Kind hinein in die schöne Winterlandschaft.

Anfangs war ein Ausflug zum Obernberger See geplant. Nachdem dort allerdings eine sehr bekannte und viel besuchte Rodelbahn ist, suchten wir uns ein Alternativprogramm. Schlussendlich spazierten wir (zwar ebenfalls) an einer Rodelbahn hinauf Richtung Birgitzer Alm.